Sag, für wen arbeitest Du
Feind Roms und Schwein der Zeit
Leg die Maske ab und entblättere die Hackfresse
die Du hinter Deiner Person versteckst
Zuwider wäre sie uns
das ist Dir klar
Hast Dich zu bald in Deiner passiven Rolle verfangen
Warst armes schmächtiges Opfer
Opfer anderer Opfer
Jetzt: Opfer Deiner selbst
und rächst Dich tätlich.
Hast nicht erkannt
daß wahrhaftig kein Unterschied herrscht
zwischen Opfern und Tätern
zwischen Leiden und Richten
daß minus plus plus ein Nichts ergibt.
Jetzt spürst Du
wobei es Dir mitnichten erinnerlich noch verinnerlicht ist
daß Wärme erst durch Kälte angenehm wird;
entspringt dann Liebe aus Hass fragst Du Dich
Nein
Liebe ist des Hasses Quell
und ohne Nass wäre die Quelle nur ein Loch.
Und erst in Freiheit wirst Du erkennen
wie beschneidend Befangenheit wirkt.
Nicht zweisam sind Böse und Gut
einsam sind sie
eins allein;
in der Mitte liegt die Wahrheit?
Zwischen Dunkel und Licht?
Spar mir Deine Geschichte!
Bis heute hast Du sie nicht gefunden Deine Mitte;
wirst es auch nie!