Gestaltung, liebe Freunde hat viele Gesichter; Dies mag an der sommerlichen Hitze liegen; aber ist es nicht eher unsere durchaus menschliche
Begabung eigene Ideen zu entwickeln, unsere Fähigkeit diese zu kommunizieren, sowie unser Vermögen zu kombinieren und zu konstruieren.
Wie uns sämtliche Kommunikationsmodelle zeigen, funktioniert Kommunikation, die uns als Träger unserer Ideen und Konstrukte dient,
stets als Abfolge von Ereignissen. Die Kombination von verschiedenen Abfolgen, nennen wir sie Sequenzen, ergibt ein perfides System von Senden
und Empfangen. Jedoch unterliegt sämtliche Information nach deren Freisetzung äußeren Einwirkungen. Eine Information kann zum Beispiel
gefiltert, verfälscht oder verstärkt werden, bis hin zur Verzerrung.
Die Kapitalisierung von Gestaltung verfälscht deren Intention und somit Information, indem sie ihren Weg durch klare Ziele vorbestimmt;
nennen wir dies Routing. Zudem bedingt diese Kapitalisierung eine Beschleunigung des Informationsflusses und erzeugt eine Kluft zwischen
Sendern und Empfängern. Besitzt der Empfänger nicht länger die Möglichkeit im System zu korrespondieren, wird er in die Abhängigkeit
gedrängt; dies bezeichnen wir als Effekt.
Beruhend auf ihrer Forschungsarbeit an den Paradigmen und Paradoxien von Sequenz, Routing und Effekt hat die Stromverschwendung AVM
den Plan gefasst, auf audiovisueller Basis das besagte Modell zum Kollaps zu führen. Vorhang auf!