Ob aufgenommen, programmiert, rückgekoppelt oder „einfaches“ Rauschen, hier geht es um die Erforschung von Atmosphären und die Frage, ob
wirklich alles Klang ist. Ich schenke auch gerne dem Krach ein offenes Ohr, denn wo es lärmt und rauscht und schwirrt, da gibt es stets eine Menge
zu entdecken. Von Natur aus wurde uns eine ganze Palette Filterwerkzeuge zur Hand gegeben, welche es uns ermöglichen die Flut an
Sinneseindrücken zu kanalisieren und zu ordnen; überhaupt erst zu erfahren und zu erleben. Wenn man versucht, Stimmungen als Netzwerk von
Sinneseindrücken zu betrachten und weiters diese Wahrnehmungen als Resultat unserer subjektiven Filterung begreift, dann liegt der Umkehrschluss
nicht weit, daß man meist Urheber der Atmosphäre ist „die einen umgibt“. Dieses Verständnis macht es uns zudem einfacher gewisse „Stimmungen
die in der Luft hängen“ zu verstehen und bietet uns die Möglichkeit „Herr der Sache“ zu werden. (Wäre da nicht das verflixte „Menschsein“).
Ob bewusst oder unbewusst und obgleich es der Grundsatz der Aufklärung kaum bis in die heutige Zeit geschafft hat, haben wir mit unserem
Erfindungsreichtum Werkzeuge geschaffen, die es ermöglichen an Klängen und Bildern zu forschen, mit diesen zu spielen und vor allem, mit ihnen
zu kommunizieren. Wir nutzen die Erkenntnisse aus der Erforschung unserer Umwelt und haben somit die Möglichkeit unsere ganz eigenen
Atmosphären und Stimmungen zu generieren. Macht man dies bewusst, nenne ich es Kommunikationsdesign (auch wenn dieser Begriff schwer
unter der Kapitalisierung und Kommerzialisierung von Gestaltung zu leiden hat).
Um den Faden wieder aufzugreifen: Unter nachstehenden Links finden Sie Exzerpte aus meiner Forschung an Klängen, Krach und Rhythmen. Das
Grundprinzip aller Arbeiten sind Sequenz, Routing und Effekt. Zu gefallen ist nicht immer Ziel der Sache; aber das dürfte bereits aus meinen
übrigen Arbeiten hervorgehen. Nichts für ungut.

(Tags für die Nerds: Physical Modeling, FM Synthese, Additive und Subtraktive Synthese, Granularsynthese, Karplus Strong, Modular, Sampling,
Phasedistortion, Circuit Bending, Hardware Hacking und Fieldrecording)

Ich wünsche ein kurzweiliges Hörvergnügen.